TUM Logo

Smart Home - Gefahr für die Privatsphäre?

Smart Home - Gefahr für die Privatsphäre?

Supervisor(s): Jan-Philipp Schulze, Martin Striegel
Status: open
Topic: Others
Type of Thesis: Bachelorthesis
Thesis topic in co-operation with the Fraunhofer Institute for Applied and Integrated Security AISEC, Garching

Description

Ausschreibung: Bachelorarbeit


Smart Home – Gefahr für die Privatsphäre?


Motivation und Aufgabenstellung
In immer mehr Haushalten finden sogenannte Smart Home Geräte Verwendung. Diese Geräte
verfügen über diverse Sensoren, mit denen sie ihre Außenwelt wahrnehmen oder mit ihr interagieren
können. Prominente Beispiele sind Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Beleuchtung wie
Philips Hue oder Feuermelder wie von Google Nest.
Smart Home Geräte sind mit dem heimischen Netzwerk verbunden, meist gar mit dem Internet.
Durch erfolgreiche Angriffe verfügen Außenstehende Zugriff auf Sensoren, die Einblicke in den Haushalt
geben. Wohingegen die Privatsphäreverletzungen durch Mikrofone oder Kameras deutlich sind,
wollen wir in dieser Arbeit zeigen, dass auch andere Sensoren viel über ihre Benutzer preisgeben.
In dieser Bachelorarbeit werden erste Schritte zur Analyse von Sensordaten von Smart Home
Geräten gemacht. Zuerst recherchierst du mögliche Sensorik und ihre Auswirkung auf die Privatsphäre.

Wir verfügen über ein Netzwerk aus Sensoren für CO2-Konzentration, Temperatur und
Luftfeuchtigkeit, dessen Daten du analysieren wirst. Wichtig ist, hierbei äußere Faktoren, z.B. durch
Türen oder Fenster, zu berücksichtigen. Ziel ist es, Rückschlüsse auf Personen im überwachten
Raum zu finden, z.B. ihre Anzahl, ihre Tätigkeit oder gar Bewegungsprofile.


Anforderungen
Interesse an IT Sicherheit und Maschinellem Lernen
Programmierkenntnisse in Python
Bestenfalls erste Vorkenntnisse in Machine Learning bzw. Deep Learning Verfahren
Selbstständiges, zielorientiertes Arbeiten


Kontakt
Jan-Philipp Schulze, Martin Striegel
Telefon: +49 89 322-9986-195, Telefon: +49 89 322-9986-121
E-Mail: jan-philipp.schulze@aisec.fraunhofer.de, E-Mail: martin.striegel@aisec.fraunhofer.de
Fraunhofer Research Institution for Applied and Integrated Security (AISEC)
Cognitive Security Technologies & Hardware Security
Lichtenbergstraße 11, 85748 Garching (near Munich), Germany
https://www.aisec.fraunhofer.de