TUM Logo

Applications of Quantum Computing in IT Security

Applications of Quantum Computing in IT Security  

Seminare 2 SWS / 5 ECTS
Veranstalter: Claudia Eckert
Zeit und Ort:

Termin für Vorbesprechung des Seminars: Montag, 06.02.2023 um 14.00 Uhr
Raum TUM: 01.08.033

Termin für Blockseminar: voraussichtlich 3 Termine im Zeitraum 12.06.2023-30.06.2023

Abgabefrist schriftliche Ausarbeitung: 21.07.2023

Teilnehmerzahl: max. 20

 

Seminarleitung:

Kilian Tscharke, Fraunhofer AISEC, kilian.tscharke@aisec.fraunhofer.de
Sebastian Issel, Fraunhofer AISEC, sebastian.issel@aisec.fraunhofer.de

Beginn:

Die Veranstaltung wird in Deutsch gehalten

Spätestens seit dem Nobelpreis in Physik 2022 für die Erforschung der Grundlagen der Quanteninformationstechnik ist Quantencomputing (QC) in aller Munde. Die Technologie wird als Wunderwaffe verkauft, welche Probleme lösen kann, für die klassische Computer zu komplex sind (1).

Wir werfen einen Blick hinter den Hype und schauen uns den aktuellen Stand der Anwendung von QC in der IT-Sicherheit an. Wir beschäftigen uns mit den Themengebieten Anomalie Erkennung mit Quantum Machine Learning (QML), Adversarial QML, Softwarebeschleunigung mittels QC, Anwendungen von QC in der Kryptographie und Quantenkommunikation.
Bachelorstudenten können zudem die Grundlagen des QC als Themengebiet wählen.

1. https://www.ibm.com/de-de/topics/quantum-computing

 

Inhaltliche Voraussetzungen:

Grundlagen in IT-Sicherheit
Grundlagen im wissenschaftlichen Schreiben
Gute Kenntnisse in linearer Algebra oder Bereitschaft, sich diese anzueignen (Tensoren, komplexe Zahlen,...)
Grundlagen in Stochastik

 

Ziel:

1. Verstehen des grundlegenden Funktionsprinzips von Quantencomputing
2. Verstehen des potentiellen Impacts von QC in der IT Sicherheit
3. Verstehen der aktuellen Grenzen und Hindernisse von QC
4. Verbesserung der Schreib- und Präsentationsfähigkeiten